Startseite

Für 500 Millionen Euro

BASF: Entscheidung zu zweiter Anlage für Batteriematerialien erst 2020

Archivartikel

Ludwigshafen/Schwarzheide.Der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF will im kommenden Jahr bekanntgeben, wo eine zweite Anlage zur Produktion von Batteriematerialien in Europa entstehen soll. "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen", erklärte eine Konzernsprecherin.

Sie dementierte damit die Meldung mehrerer Medien, dass das ostdeutsche BASF-Werk Schwarzheide bereits den Zuschlag zur Herstellung von Kathoden für

...

Sie sehen 50% der insgesamt 792 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00