Startseite

Bis Freitag weniger Wind, mild, kaum Regen

Archivartikel

Hessenwetter.Nach Sturm und Regen sieht es in Hessen nach einem weitgehend niederschlagsfreien Wochenende aus. Der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach vom Mittwoch zufolge beruhigt sich das Wetter mit Abzug von Tief "Kirsten" erst einmal. Schauer soll es in den kommenden Tagen nur noch vereinzelt geben. Es bleibt demnach allerdings meist wechselnd bewölkt.

Am Donnerstag kann sich vor allem in Südhessen hin und wieder die Sonne zeigen. Nur im Nordwesten kann es laut DWD Regen geben. Die Höchstwerte steigen der Vorhersage zufolge auf 19 bis 25 Grad. Der Wind weht nur noch schwach, meist aus Südwest bis West.

Tief "Lynn" bestimmt ab Freitag das Wettergeschehen, hat aber dem DWD zufolge wesentlich weniger Wind im Gepäck als ihre Vorgängerin. Nur vereinzelt kann es laut DWD in Hessen stürmische Böen geben. Die Temperaturen steigen auf maximal 21 bis 24 Grad. Der Samstag wird ähnlich: Wechselnde Bewölkung, nur wenige Schauer - und dazu Höchstwerte von 20 bis 22 Grad.

Am Mittwoch sollte der Sturm im Tagesverlauf nachlassen und in der Nacht zum Donnerstag abklingen. Höchsttemperaturen waren für den Mittwoch zwischen 19 Grad in Nordhessen und 25 Grad an der Bergstraße vorhergesagt.