Startseite

Corona-Fall an der Hans-Gustav-Röhr-Schule

Archivartikel

Ober-Ramstadt.An der Ober-Ramstädter Hans-Gustav-Röhr-Schule wurde ein Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet. In einer Telefonkonferenz mit dem Gesundheitsamt, dem Staatlichen Schulamt, Landrat Klaus Peter Schellhaas, dem Ober-Ramstädter Bürgermeister Werner Schuchmann sowie der Schuldirektorin Birgit Thiele wurde über das weitere Vorgehen beraten. Laut Mitteilung der Pressestelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg ist die Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamts angelaufen und wird auch am Freitag fortgesetzt. Die Eltern der Schülerinnen und Schüler sowie die betroffenen Lehr- und Betreuungskräfte wurden bereits informiert, sodass alle Kontaktpersonen der Schule am Freitag fernbleiben. Die getroffenen Maßnahmen beschränken sich auf die betroffene Klasse und Teile der Nachmittagsbetreuung. Auch Geschwisterkinder, die Kitas, andere Schulen oder Universitäten besuchen, müssen bis zur Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt vorsorglich zu Hause bleiben.
Die Ansteckung steht auch hier nicht in Zusammenhang mit einer Reise und erfolgte außerhalb der Schule im privaten Umfeld. „Zum Glück sind auch hier die entsprechenden Kontaktketten schnell und scharf eingrenzbar“, sagte Landrat und Gesundheitsdezernent Klaus Peter Schellhaas. „Ich verstehe, dass mit einer solchen Maßnahme zunächst viel Unsicherheit einhergeht.“