Startseite

Lastwagen

Daimler investiert 70 Millionen Euro in Wörth

Archivartikel

Wörth.Elektromobilität, autonomes und vernetztes Fahren: das sind nur einige Technologien, die Daimler verstärkt am Standort Wörth entwickeln will. Nach anderthalb Jahren Bauzeit ist am Donnerstag das erweiterte Entwicklungs- und Versuchszentrum eröffnet worden. 70 Millionen Euro an Investitionen sind geflossen, 120 Jobs entstehen.

„Rheinland-Pfalz entwickelt sich mehr und mehr zum Taktgeber für neue Entwicklungen in der Fahrzeugindustrie", sagte Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP). Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender am Standort Wörth, sprach von hochattraktiven neuen Arbeitsplätzen.

Rund 50 Millionen Euro wurden in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Lkw investiert - unter anderem für ein neues Prüfstandgebäude für System- und Gesamtfahrzeugtests. Zusätzliche rund 20 Millionen Euro flossen in den Rollenprüfstand für umfassende Tests von Mercedes-Benz Lkw in Echtzeit.

Wörth ist das weltgrößte Lkw-Montagewerk von Daimler. Rund 11.300 Menschen sind dort beschäftigt.