Startseite

Ende der Geisterspiele - Erste Bundesliga-Partien vor bis zu 6500 Zuschauern

Eintracht Frankfurt.Die Zeit der ungeliebten Geisterspiele ist bei Eintracht Frankfurt vorerst vorbei. Die Hessen erhielten am Freitag vom zuständigen Gesundheitsamt der Mainmetropole die Genehmigung für eine Teilzulassung von Zuschauern bei den ersten beiden Saison-Heimspielen in der Fußball-Bundesliga. Sowohl gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld am 19. September als auch gegen die TSG 1899 Hoffenheim am 3. Oktober dürfen die Frankfurter vor 6500 Zuschauern spielen.