Startseite

Erstes Vorstandstreffen der Hildegard Lagrenne Stiftung für Sinti und Roma nach Neuwahlen

Archivartikel

Mannheim.Die Arbeit der Hildegard Lagrenne Stiftung (HLS) widmet sich der Bildung, Inklusion und Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland. Für dieses Vorhaben hielt die HLS vergangene Woche das erste Vorstandstreffen nach den Neuwahlen im Juli ab. Dabei wählten die Stiftungsmitglieder Daniel Strauß zum Vorstandsvorsitzenden wieder, teilt die HLS in einer Pressemitteilung mit. Seit 2012 engagiert sich Strauß für die HLS, ist Gründungsmitglied und hat von Beginn an den Posten des Vorsitzenden inne.

Zum Thema