Startseite

Fahrradfahrer verursacht Gefahrenbremsung einer Straßenbahn

Archivartikel

Mannheim.Weil ein bislang unbekannter Fahrradfahrer die Gleise an der Haltestelle „Neuer Messplatz“ in der Mannheimer Neckarstadt überquert hatte, hat eine Straßenbahn eine Gefahrenbremsung durchführen müssen. Dabei wurden laut Polizeiangaben vom Mittwoch zwei Personen in der Bahn leicht verletzt. Während die Bahn am Dienstag gegen 12 Uhr an der Haltestelle in Fahrtrichtung „Alter Messplatz“ die Fahrgäste ein- und aussteigen ließ, fuhr der Unbekannte mit seinem Rad über den Gleisbereich. Daraufhin setzte die Bahn ihre Fahrt fort. Im selben Moment bemerkte der Fahrradfahrer, dass ein Gegenstand von seinem Gepäckträger auf die Gleise gefallen war und schob sein Fahrrad zurück auf den Gleisbereich. Die Straßenbahn musste eine Gefahrenbremsung durchführen und zwei Fahrgäste stürzten. Der Radfahrer flüchtete schließlich in unbekannte Richtung. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 60 bis 70 Jahre alt, etwa 1,68 Meter groß. Der Mann ist Brillenträger und hat ein südländisches Erscheinungsbild. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0621/174-22 22 zu melden. Die Straßenbahnstrecke war am Dienstag während der Unfallaufnahme einseitig gesperrt.

Zum Thema