Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Literatur Jan Böttcher taucht in „Das Kaff“ tief in die Provinz ein / Doch dem Roman mit unaufgeregten Ortsbeschreibungen fehlt jede Spannung

Alles ist hier recht normal – zu normal

Archivartikel

Literaten entdecken die deutsche Provinz. Das ist nicht erst seit Julie Zehs Bestsellerroman „Unterleuten“ offensichtlich. Lange Zeit waren die Befindlichkeiten der Latte Macchiato-Großstädter weit spannender. Doch der Zeitgeist hat sich gedreht. Verankerung, Rückbesinnung, Selbstvergewisserung sind angesagt, und so ist es wenig erstaunlich, dass die vernachlässigte Provinz auch literarisch

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2860 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00