Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Stress im Stau

Atemübungen können helfen

Archivartikel

Essen.Ferienzeit ist Stauzeit. Damit der Stillstand für Autofahrer nicht in Stress ausartet, sollten sie sich auf ihren Atem konzentrieren und gezielt ein- und ausatmen, rät der TÜV Nord. Ein weiterer Tipp ist die sogenannte progressive Muskelentspannung. Dabei spannen die Fahrer eine bestimmte Muskelpartie, etwa im Unterarm, mehrfach für jeweils etwa fünf bis zehn Sekunden an und entspannen den

...

Sie sehen 51% der insgesamt 778 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00