Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

SC 08 Reilingen II Holger Eissler hat nach Abmeldung der „Dritten“ viele Spieler zur Verfügung

Aus drei mach zwei

Aus drei mach zwei, lautete die Devise beim SC 08 Reilingen. Nach zwei Jahren wurde die dritte Mannschaft wieder aufgelöst und aus dem verbliebenen Spielerpool eine zweite Mannschaft gebildet. 34 Spieler stehen auf dem Papier, eine stattliche Größe, mit der Trainer Holger Eissler, der in der vergangenen Saison noch den SC 08 Reilingen III coachte, umgehen muss.

„In der Vorbereitung war Urlaubszeit, da waren eh nie alle da. Im Schnitt waren es aber dennoch 20 bis 22 Spieler pro Training“, so Eissler. Um die Arbeit in den Übungsstunden zu erleichtern, erklärte sich Torhüter Jascha Fellinger bereit, seinem Coach unter die Arme zu greifen und als spielender Co-Trainer zu fungieren.

„Wer trainiert, der spielt“

Somit dürften Eissler und Fellinger Sonntag für Sonntag vor der Qual der Wahl stehen. „Bei mir regiert das Leistungsprinzip. Wer trainiert, der spielt“, gibt Eissler eine klare Ansage aus. Doch auch hier reiche es nicht, Trainings-Weltmeister zu sein, wenn die erforderliche Leistung nicht passt.

Mit der Vorbereitung zeigte sich der Trainer der Reilinger weitgehend zufrieden und lobte letztlich auch den Trainingshunger seines Teams. „Als ich wegen der hohen Temperaturen einmal eine Trainingseinheit abgesagt hatte, habe ich viel Unverständnis in der Mannschaft erhalten“, führt Eissler auf.

Eine Zielsetzung für die neue Saison hat er nicht ausgegeben. Für ihn geht es darum, eine Einheit zu formen. „Das war in der vergangenen Saison nicht immer so. Zum Schluss wurde dann auch dementsprechend gespielt.“ Förderung des Teamgeists und teambuildende Maßnahmen stehen ganz oben auf der Agenda. Wenn dann noch ein Rang zwischen fünf und neun herausspringt, geht Eissler damit absolut konform. wy