Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Literatur Auswahl für Raabe-Literaturpreis bekanntgegeben

Chancen für sechs Autoren

Archivartikel

Sechs Autoren stehen in der engeren Auswahl für die Verleihung des Wilhelm Raabe-Literaturpreises. Nominiert für eine der angesehensten literarischen Auszeichnungen in Deutschland wurden Michael Kleeberg mit „Der Idiot des 21. Jahrhunderts“, Georg Klein mit „Miakro“ und Gert Loschütz mit „Ein schönes Paar“. Auf der Shortlist stehen zudem auch Sascha Reh mit „Aurora“, Vanessa Rossbacher mit „Ich war Diener im Hause Hobbs“ sowie Judith Schalansky mit „Verzeichnis einiger Verluste“.

Dies teilte gestern der Deutschlandfunk mit, der neben der Stadt Braunschweig Stifter der mit 30 000 Euro dotierten Auszeichnung ist. Das Vorschlagsrecht für die Nominierung liegt bei der jedes Jahr neu einberufenen Jury. Im vergangenen Jahr erhielt die Schriftstellerin Petra Morsbach den Preis für ihren Roman „Justizpalast“.

Jährlich wird ein deutschsprachiges erzählerisches Werk ausgezeichnet, wobei die Würdigungen des Gesamtwerkes oder eines Erstlingswerks ausgeschlossen sind. Verliehen wird der Wilhelm Raabe-Literaturpreis am 4. November im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig.