Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Der Defensivverbund soll verbessert werden

Archivartikel

Kreisliga A 3 Hohenlohe: Igersheims neuer Trainer Henning Westphal will mit seinem Team in ruhigeres Fahrwasser

Nach einer zuletzt etwas turbulenten Saison hofft man beim 1. FC Igersheim, wieder in ruhigeres Fahrwasser zu kommen. Seit dieser Saison hat Henning Westphal als Spielertrainer das Traineramt übernommen. Der C-Lizenz-Inhaber trainierte zuletzt zusammen mit Martin Schabert den VfR Gommersdorf II in der Landesliga Odenwald.

Sie haben den Verein nach einer schwierigen Saison übernommen. Was muss besser werden, um nicht erneut eine Zittersaison zu erleben?

Westphal: Ich werde versuchen, mit der Mannschaft an die guten Saisons zwischen 2014 und 2017 anzuknüpfen. Damit das klappt, werden wir zuerst an der Organisation im Defensivverbund und am Umschaltspiel beziehungsweise der Spieleröffnung arbeiten. Bei einer guten Trainingsbeteiligung und entsprechendem Engagement der Spieler bin ich guten Mutes.

Wie wirken sich Neuzugänge beziehungsweise Abgänge auf die Mannschaft aus?

Westphal: Tobias Riegel geht wohlverdient in die AH, wir werden ihn aber natürlich aufgrund seiner Präsenz, Erfahrung und spielerischen Klasse vermissen. Der einzige externe Neuzugang Marcel Spinner vom TSV Tauberbischofsheim soll seine Position übernehmen und mit seiner langjährigen Landesligaerfahrung die Mannschaft mitlenken. Von den Neuzugängen aus der A-Jugend verspreche ich mir viel jugendliche Dynamik und dass sie den alteingesessenen Spielern einen guten Konkurrenzkampf bieten. Bei den Zugängen aus der Jugend sind einige Spieler dabei, die ich mir relativ schnell in der ersten Mannschaft vorstellen kann. Wenn der Trainer sich in Form bekommt, kann er vielleicht auch noch ein bisschen mitkicken.

Kann man von einem kleinen Umbruch sprechen?

Westphal: Umbruch ist das falsche Wort, denn nur Tobias Riegel und Christian Albrecht, der letzte Saison noch einige Spiele im Tor gemacht hat, verlassen die Mannschaft. Und über viele junge Spieler werde ich mich nicht beschweren.

Das Saisonziel des Vereins lautet einstelliger Tabellenplatz. Realistisch?

Westphal: Die Mannschaft ist in sehr ähnlicher Besetzung 2015 Zehnter, 2016 Vierter und 2017 Achter geworden, ich glaube daran, dass sie besser ist, als sie letzte Saison abgeschnitten hat. Also: realistisch.

Ein Wort zur Kreisliga A 3 allgemein.

Westphal: Ich muss zugeben, dass ich die A3 erst seit meiner Entscheidung für Igersheim, also in der letzten Rückrunde, wieder intensiver verfolgt habe. Vorher habe ich mir nur die Ergebnisse angeguckt, die meisten Mannschaften kenne ich also hauptsächlich aus der Zeit vor 2016. Die Aufsteiger sind aufgrund ihrer „Möglichkeiten“ sicherlich keine normalen Aufsteiger, daher ist die Liga vielleicht ausgeglichener als letztes Jahr.