Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Weinheim Pilgerhaus beteiligt sich an Aktionstag / Mitgestalter für Projekte gesucht

Der Garten soll altersgerecht werden

Archivartikel

„Wir schaffen was!“ heißt es wieder am Samstag, 15. September, in der gesamten Metropolregion. Mit von der Partie ist dann auch das Pilgerhaus Weinheim. Mit der Unterstützung von freiwilligen Helfern soll der Garten einer Außenwohngruppe in Lützelsachsen neu gestaltet werden. Der Außenbereich der Wohngruppe wurde bisher von den Bewohnern mitgepflegt.

Aufgrund des fortgeschrittenen Lebensalters fällt es manchen schwer, sich an der Gartenarbeit zu beteiligen. Damit die Pflegearbeiten künftig leichter erledigt werden können, soll der Garten umgestaltet werden. Die Organisatoren freuen sich über Helfer, die sich an der Aktion beteiligen. Erfahrene und unerfahrene Gärtner sind willkommen, heißt es in der Pressemitteilung. Außerdem wird im Pilgerhaus Grünraum, einem großen Gartengrundstück gegenüber der Einrichtung, ein Lehmbackofen gebaut. Der Garten wird von verschiedenen Gruppen des Pilgerhauses und von der Peter-Koch-Schule genutzt. Außerdem gärtnern dort Familien aus Lützelsachsen und Umgebung. Der Lehmbackofen steht künftig den Gartennutzern zur Verfügung, und soll für naturpädagogische Projekte genutzt werden.

Einzelpersonen, Familien, Freundeskreise, Vereinsmitglieder aber natürlich auch Firmenteams, die tatkräftig mit anpacken möchten, wenden sich an das Pilgerhaus. Telefon: 06201/500 50. Ansprechpartner für das Projekt „Gartengestaltung“ ist Hildegard Nörling-Meisner (E-Mail: noerling-meisner@pilgerhaus.de), zuständig für das Projekt „Lehmbackofen“ ist Eva-Maria Elfner-Häfele (E-Mail: elfner-haefele@pilgerhaus.de). Eine Anmeldung ist auch direkt unter www.wir-schaffen-was.de möglich.

Neben vielen guten Gesprächen, einem gemeinsamen Imbiss und jeder Menge Spaß beim gemeinsamen Schaffen gibt es für alle Helfer als Dankeschön ein blaues „Wir schaffen was!“-T-Shirt sowie freie Fahrt zum Projekt mit den Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar, heißt es abschließend. red

Info: Infos unter: www.wir-schaffen-was.de