Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Weinheim Größte Open-Air-Meile an der Bergstraße am 16. Juni / Live-Musik auf drei Bühnen

Die Weststadt feiert wieder

Nach dem Fest ist vor dem Fest: Das Landesturnfest in Weinheim ist gerade verklungen, da kündigt sich das nächste Spektakel in der Stadt an: Das Weinheimer Weststadtfest am Samstag, 16. Juni, von 11 Uhr bis 22 Uhr. Es ist das siebte seiner Art und das größte bislang. Das erste Weststadtfest fand im Jahr 2007 statt.

Auf drei Bühnen gibt es diesmal wieder Live-Musik; mit mehr als 20 Bands und anderen Aufführungen ist das Weststadt-Fest die größte Open-Air-Konzertmeile der Bergstraße – weil die Bands allesamt honorarfrei auftreten, ist alles ohne Eintritt möglich. Wenn das Fest einen Erlös abwirft, geht er einem guten Zweck zu. Mitveranstalter in diesem Jahr ist übrigens der Stadtjugendring.

Stelldichein vieler Akteure

Aber natürlich besteht das Weststadtfest, das sich über die komplette Ahornstraße samt einiger Nebenstraßen erstreckt, nicht nur aus Musik. Es ist ein großes Stelldichein so ziemlich aller Akteure der Weststadt: der Vereine, der Organisationen, der Kirchen, der Gewerbetreibenden, der Gastwirte und Einzelhändler, der integrativen Einrichtungen, der Philia und allen anderen, denen Weinheims Westen wichtig ist. Die ganze Ahornstraße ist mit über 60 Ständen bestückt. Sie bieten Aktionen und Angebote. Dazu kommt der Flohmarkt, der schon am frühen Morgen in der Apfel- und Birnenstraße aufgebaut ist; auch hier sind mehr als 80 Plätze belegt. Eine neue Attraktion kommt dieses Jahr dazu: Der neue REWE-Markt im Multzentrum stellt ein „Human Soccer“-Spielfeld zur Verfügung; es wird im Eschenweg aufgebaut sein und ist zehn auf 16 Meter groß, es hat also genug Platz für echte Kicker aller Generationen, die gegeneinander antreten können. Das Weststadtteam freut sich auch, wenn geübte Weinheimer Fußballteams antreten. Anmelden sollte man sich bis spätestens 11 Uhr am Festtag. Als Ehrenpreis stellt der REWE-Markt einen hochwertigen Tischkicker zur Verfügung. Der Runde Tisch Demografie lädt zu einem „Kaffeetreff“ und dort zur Ideensammlung, wie die Menschen in der Stadt künftig zusammenleben wollen.

Die Eröffnung des Weststadtfestes findet in diesem Jahr – anders als in den Vorjahren – an der Bühne an der Pappelallee statt. Das ist schon deshalb erforderlich, weil die Laudenbacher Bigband zum Auftakt und zum Fassbieranstich spielt – und die Pappelallee-Bühne ist geräumig.

Die Big Band beginnt im 10.30 Uhr zu spielen, der Fassbieranstich erfolgt um 11 Uhr durch die Vorstandschaft des Weststadtvereins Pro West und Bürgermeister Torsten Fetzner; dazu gibt es ein Eröffnungsständchen der Nordstadtsänger. Ab 11.15 Uhr spielt dann wieder die Big Band auf. Um 11 Uhr beginnt mit der Akkordeon-Gruppe und dem Kinderchor der Weststadt-Kirchengemeinde auch das Programm am Ahornplatz (Nähe OEG-Haltestelle Stahlbad) und um 11.30 Uhr beginnt es mit Burghard&Kuntz auf der Bühne am Ulmenweg. Zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr werden dort vor der Bühne verschiedene Tanzgruppen und der Zirkus Multikulti auftreten. red