Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Ehepaare bleiben häufiger zusammen

Die Zahl der Scheidungen erreichte 2017 ihren niedrigsten Stand seit 25 Jahren. Insgesamt schieden Richter 153 500 Ehen. Das ist ein Rückgang um 9000 Scheidungen beziehungsweise um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Niedriger als im vergangenen Jahr war die Zahl der Scheidungen zuletzt 1992 mit 135 000 Fällen. Es bleibt aber dabei, dass rund jede dritte Ehe geschieden wird. Besonders häufig enden Ehen nach sechs Jahren. Der Anteil an Scheidungen in einem Jahrgang kann erst nach sehr langer Zeit bestimmt werden, da weitere Ehen, die geschieden werden, dazu kommen können.