Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

SV Altlußheim II Der neue Trainer Veysel Beyaz will die Rote Laterne nicht mehr haben

Ehrgeizig und motiviert

Einen Wechsel auf der Trainerbank hat es beim SV Altlußheim II gegeben. Christian Müller hat den Staffelstab an Veysel Beyaz weitergegeben, der in der vergangenen Saison noch die eigene A-Jugend betreut hat. Diese ist nun zu einem großen Teil aufgerückt und bildet das neue Rückgrat des B-Ligisten. „Mich freut, dass die Jugendspieler, die ab dieser Saison bei den Aktiven mitspielen dürfen, gut in die Mannschaft aufgenommen wurden“, findet Beyaz.

„Die bisherige Trainingsbeteiligung und die -leistungen waren gut. Es zeigt, wie ehrgeizig und motiviert die Spieler sind.“ Das ist auch nötig, wenn man die Rote Laterne aus der vergangenen Saison gerne auf einem anderen Sportgelände des Fußballkreises abstellen möchte. Ausdauer und Fitness sind das A und O, um in der Kreisklasse B zu bestehen – und genau darauf hat sich Beyaz fokussiert. „Die Ausdauer war leider nicht bei jedem Einzelnen für 90 Minuten ausreichend“, hat Beyaz in der Vorsaison festgestellt. „Ich bin zuversichtlich, dass das durch die Vorbereitung besser wird.“ Doch Kondition bolzen soll ebenfalls nicht die Allheillösung sein, Beyaz verfechtet auch die spielerische Lösung mit taktischer Variabilität.

Wenn das gelingt, dann soll der Weg auch zwangsläufig nach oben führen. „Wir müssen schauen, wie sich die Mannschaft im Laufe der Zeit entwickelt und wie die Jugendspieler eingebunden werden“, sagt Beyaz. „Ich würde mich sicherlich über eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte sehr freuen und bin diesbezüglich auch zuversichtlich.“ Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich das blutjunge Team an die raue Luft in der B-Klasse gewöhnt. wy