Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Literatur Vlastimil Vondruska verfasst guten Historienroman

Ein Ermittler hegt Zweifel

Es ist erfreulich, dass es immer mal wieder historische Romane gibt, die sich nicht auf den genreüblichen Pfaden bewegen. Der tschechische Historiker Vlastimil Vondruska betritt mit seiner Reihe um den kaiserlichen Prokurator Ulrich von Kulm, die im Böhmen des 13. Jahrhunderts angesiedelt ist, für deutsche Leser ein eher unbekanntes historisches Terrain.

Unglaubwürdige Gerüchte

In „Die siebte Leiche“ wird Ulrich von Kulm mit seinem Gefolge auf dem Weg zu einem Kloster von einem Schneesturm überrascht. Die Gruppe findet auf einer abgelegenen Burg Zuflucht, in der es jedoch nicht mit rechten Dingen zugeht. Während des Advents kommt es seit Jahren immer wieder zu unerklärlichen Todesfällen, die den Aberglauben der Bewohner befeuern. Ulrich glaubt nicht an einen Spuk und geht der Sache auf den Grund.

Vlastimil Vondruska hat mit Ulrich von Kulm einen sympathischen und aufgeklärten Helden geschaffen. Sein Knappe Otto ist ein Luftikus, der für die humorvollen Momente sorgt. Die Geschichte wird in einer gut lesbaren und lockeren Sprache erzählt, die bei der Lektüre ein angenehmes Lesegefühl bereitet. Alles in allem legt Vondruska eine sehr unterhaltsame und empfehlenswerte neue Reihe vor (Vlastimil Vondruska: „Die siebte Leiche“, Bastei Lübbe Verlag, Köln, 336 Seiten, 11 Euro). dpa