Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Flames im EM-Fieber

Archivartikel

Bis zum 17. November geht es in der Frauenhandball-Bundesliga Schlag auf Schlag. Doch mit dem Heimspiel gegen FrischAuf Göppingen verabschieden sich die Flames erstmal in eine vierwöchige Pause. Weiter geht es erst am 27. Dezember mit der Partie in Leverkusen. Grund: In der Zwischenzeit kämpft die Frauen-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich vom 30. November bis zum 16. Dezember um den Titel.

Das Team des neuen Bundestrainers Henk Groener trifft in der Vorrundengruppe D auf Titelverteidiger Norwegen, Rumänien und Tschechien. „Norwegen hat in jedem Turnier eigentlich immer ein schwaches Spiel: das erste. Vielleicht ist das unsere Chance“, so Groener zum schweren Auftaktspiel. Aber danach sollte alles möglich sein. Für die Hauptrunde in Nancy qualifizieren sich die ersten drei Teams jeder Gruppe. Das Finale findet am 16. Dezember in Paris statt.

Aus Flames-Sicht kann man auch auf die Vorrundengruppe C gespannt sein, in der die Niederlande wohl mit der ein oder anderen Bensheimer Spielerin am Start sein werden. Auch HSG-Linksaußen Bogna Sobiech könnte noch in den Kader der Polinnen rutschen, die in Gruppe eins am Ball sind.