Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Auszeichnung Ralf Rothmann erhält den Uwe-Johnson-Preis

Freiheit oder Zwang

Archivartikel

Der in Berlin lebende Schriftsteller Ralf Rothmann (Bild) ist neuer Träger des Uwe-Johnson-Preises. Die Jury sprach dem 65-Jährigen die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen neuen Roman „Der Gott jenes Sommers“ zu. „Der Roman ist geprägt von einer Schreibweise, in der die präzise Darstellung des tagtäglichen Lebens vordringt zu einem minuziösen Abwägen zwischen Freiheit und Zwang, zwischen Widerstand und Resignation, Erlaubtem und Verbrechen“, hieß es.

Die Auszeichnung erinnert an den deutschen Schriftsteller Uwe Johnson (1934-1984, „Jahrestage“). Sie wird von der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft gemeinsam mit der Kanzlei Gentz und Partner und dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg vergeben. Frühere Preisträger waren Christa Wolf, Uwe Tellkamp, Norbert Gstrein oder Walter Kempowski. dpa (Bild: dpa)