Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Roman Die Schweizer Schriftstellerin Milena Moser erzählt in „Land der Söhne“ vom Erwachsenwerden zweier Jungen, die ihre Mutter verloren haben

Früher Abschied von der Kindheit

Archivartikel

Nach ihren autobiografischen Büchern „Das Glück sieht immer anders aus“ (2015) und „Hinter diesen blauen Bergen“ (2017) meldet sich Milena Moser jetzt mit einem komplexen Roman zurück. Er heißt „Land der Söhne“ und erzählt die Geschichte dreier Generationen einer Familie.

Im Mittelpunkt stehen zwei Jungen, die sich früh von ihrer Kindheit verabschieden müssen: Luigi ist kurz vor

...

Sie sehen 13% der insgesamt 2995 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00