Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Hakenkreuz beschäftigt erneut Ermittler

Archivartikel

Die wegen der „Hitler-Glocke“ bekannte Jakobskirche von Herxheim am Berg (Bild) ist erneut in den Schlagzeilen – diesmal wegen eines eingemeißelten Hakenkreuzes in der Fassade. Nach der Anzeige eines Mannes hat das Symbol die Staatsanwaltschaft Frankenthal diese Woche erneut beschäftigt. Die Behörde untersucht, ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird. Voraussetzung für weitere Maßnahmen sei, dass das Hakenkreuz ohne optische Hilfsmittel sichtbar sei, sagte Behördenleiter Hubert Ströber. Der Privatmann fordert laut Staatsanwaltschaft die Beseitigung des Symbols von der Fassade.