Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Hopkins, Thompson und viele mehr

Archivartikel

„King Lear“: Hochkarätig besetzte Tragödie in Hochglanzoptik am 28. September bei Amazon zu sehen

Regisseur Richard Eyre musste auf Geheiß von Amazon und der BBC für die Verfilmung das Shakespeare- Stück „King Lear“, dessen Aufführung auf der Bühne mindestens drei Stunden dauert, auf unter zwei Stunden kürzen. „Heftig“, nannte Eyre im „Guardian“ die ihm gestellte Aufgabe, aber auch erheiternd - weil er „skrupellos“ kürzen durfte, um die Essenz des Stückes herauszufiltern: „eine monströse,

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2854 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00