Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Kulturelle Visitenkarte abgeben

Bühnenprogramm: Vereine, Gruppen und Bands zeigen ihr Können

Altlußheim.Ein Straßenfest ist immer auch eine Visitenkarte für das kulturelle Angebot einer Gemeinde. Beim 38. Altlußheimer Straßenfest präsentieren sich Vereine und kulturelle Einrichtungen aus dem Ort ebenso wie beliebte „Importe“ aus der Umgebung.

Dabei darf natürlich der Musikverein Altlußheim nicht fehlen. Er übernimmt die Eröffnung des Spektakels um 12 Uhr auf der Hauptbühne und spielt nach der Begrüßung durch Bürgermeister Uwe Grempels auch um 12.15 Uhr zur musikalischen Unterhaltung der ersten Festgäste.

Um 13.30 Uhr gehört die Bühne den Akteuren der Tanzschule Feil, die seit einigen Jahren mit einer Dependance in der Hauptstraße in der Gemeinde präsent ist. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr ist ab 13.45 Uhr musikalisch aktiv.

Die Grundschüler der Albert-Schweitzer-Schule haben wieder einiges einstudiert, das sie um 14 Uhr aufführen, um 14.20 Uhr folgen ihnen die Kinder des evangelischen Kindergartens „Regenbogen“ auf die Bühne.

Sportlich geht es ab 14.30 Uhr zu, wenn der erfolgreichste Verein der Gemeinde am Rheinbogen, der Tanzsportverein GymTa Session, Kostproben seines Showtanz-Könnens zeigt. Mit den Cheerleadern des HSV aus Hockenheim geht es um 15 Uhr spektakulär weiter, und um 15.15 Uhr macht die Turngruppe des einheimischen TV auf sich aufmerksam.

Musikalisch geht es weiter mit der Band „Bad liver and a broken heart“, die ab 15.45 Uhr spielt. Sie war vor zwei Jahren zum ersten Mal dabei mit ihren mitreißenden Coversongs.

Luxina Lara I. moderiert

Die einheimischen Luxe wirbeln mit ihren Formationen um 16.15 Uhr über die Hauptbühne. Dabei strengen sie sich gewiss besonders an, weil Luxina „Lara I. von der närrischen Rechtsprechung“ die Moderation des Bühnenprogramms übernommen hat.

Gute Bekannte auf dem Straßenfest sind die Mitglieder der Pop- und Rock-Band der Musikschule Hockenheim, „Echtzeit“. Das von Jens Kreft betreute Nachwuchsensemble spielt Auszüge seines aktuellen Repertoires ab 17.30 Uhr.

Und um 20 Uhr gehört das Podium dem „Special Act“ Olli Roth, der sich einen hervorragenden Namen als Musiker und Entertainer gemacht hat. Anfang Juni sorgte der Gitarrist und Sänger aus Wiesloch für riesigen Ansturm auf den musikalischen Frühschoppen am Alten Bahnhof. Den verkraftet auch Altlußheim . . . mm