Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Weinheim

Landesgelder für neue Gleise

Weinheim und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) dürfen sich auf einen Landeszuschuss freuen. Für den Umbau der Linie 5 in der Mannheimer Straße gibt es einen Zuschuss des Verkehrsministeriums von 2,3 Millionen Euro, teilt der Landtagsabgeordnete Uli Sckerl mit. Dabei geht es unter anderem um den barrierefreien Ausbau des Haltepunkts Bahnhof (Luisenstraße) und die Erneuerung der Gleise zwischen Händel- und Luisenstraße. Zusätzlich sollen künftig Rasengleise für eine Lärmreduzierung und eine Entsiegelung von fast 4400 Quadratmeter Fläche sorgen.

Die Umbaumaßnahme erstreckt sich auf einen Abschnitt von 800 Metern von der Haltestelle Händelstraße bis zur sog. „OEG-Brücke“ über die Bahngleise in der Nähe des Bahnhofs. Die Bahnen könnten künftig mit 50 statt mit 30 Kilometer pro Stunde auf den Rasengleisen fahren. Für das Vorhaben mit einem Kostenvolumen von 5,4 Millionen Euro werden der rnv GmbH Fördermittel in Höhe von 2,3 Millionen Euro nach dem Landesgemeindeverkehrs-Finanzierungsgesetz (LGVFG) zur Verfügung gestellt. wn