Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Leichtgewicht

Pilze sind echte Leichtgewichte: Sie bestehen hauptsächlich aus Wasser, 100 Gramm Champignons zum Beispiel haben rund 16 Kalorien. „Sie liegen nur dann schwer im Magen, wenn sie falsch kombiniert oder zubereitet werden“, sagt Franz Schmaus vom Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer. Werden Pilze richtig zubereitet, gerät Fleisch schnell zur Nebensache: Das natürliche Glutamat der Pilze sorge beim Anbraten für ganz besondere Röstaromen, wie man sie sonst nur vom Fleisch kenne, sagt Michael Schlaipfer, Inhaber des Restaurants „Michael’s Leitenberg“ in Frasdorf im Chiemgau. Nicht nur Speck, Kalb- oder Rindfleisch-Aromen sind bei Pilzen möglich. Manche schmecken eher bitter, andere zitronig. Außerdem haben die Hutträger für die Gesundheit einiges zu bieten: Shiitake sind gut für das Herz-Kreislauf-System und Morcheln wirken antioxidativ, wenn man sie nicht unbedingt in Sahnesoße und Alkohol kocht. Weil Pilze sehr eiweißhaltig sind, verderben sie allerdings auch schnell. Deshalb sollte man sie gekühlt und sauber lagern. Der wichtigste Tipp im Umgang mit Pilzen: nicht waschen und auf gar keinen Fall ins Wasser legen. Die Pilze saugen sich sonst voll. Besser mit einem Pinsel von Erde oder Nadeln befreien. dpa/Bild: dpa