Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Literatur David Szalay geht in seinem Roman einer brisanten Frage nach: „Was ein Mann ist“

Melancholie des Scheiterns

Archivartikel

„Was ein Mann ist“: Der Titel verspricht Erkenntnisgewinn. Also Orientierung in einer Zeit, in der das Mannsein unter Druck geraten zu sein scheint. Jenes Mannsein jedenfalls, das in gängigen Sexismus-Debatten als vorgestrig und gesellschaftsunfähig aussortiert wird. Und zu dessen Kollateralschäden eine grassierende Verunsicherung gehört.

Nur spärliche Beziehungen

Den Männern

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2333 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00