Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Bergstraße Morgen wird beim Blütenweg-Fest auf 8,5 Kilometer zwischen Sulzbach und Laudenbach Programm für die ganze Familie geboten

Mit dem Shuttle-Bus zur grünen Erlebnis-Meile

Archivartikel

Naturfreunde und jene, die es werden möchten, kommen am morigen Sonntag, 8. April, beim Blütenweg-Fest voll auf ihre Kosten. Von 11 bis 18 Uhr werden entlang der Wegabschnitte bei Laudenbach, Hemsbach und Sulzbach eine Vielzahl von Programmpunkten geboten, die Flora und Fauna der Bergstraße erlebbar machen. Rund 70 Vereine, Institutionen, Initiativen und Einzelakteure beteiligen sich an dem Projekt, das Teil des „Integrierten Ländlichen Entwcklungskonzepts“ (ILEK) ist.

Die Stadt Weinheim sorgt für eine autofreie An- und Abreise und richtet einen Shuttledienst ein. Angefahren werden die drei Einstiegspunkte, das Rathaus Sulzbach, der Mühlenweg in Hemsbach und der Friedhof in Laudenbach. In Weinheim können Besucher am Bahnhof und in der Nördlichen Hauptstraße zu- und aussteigen. Die Busse fahren von 10.45 bis 18.30 Uhr im Zwanzig-Minutentakt.

Für Autofahrer sind Parkmöglichkeiten im Veranstaltungsplan gekennzeichnet. Die Organisatoren empfehlen die Parkplätze Laudenbach Nord, Hemsbach Rathaus und Carl-Orff-Schule Sulzbach zu nutzen. Park & Ride-Möglichkeiten gibt es bei Edeka Brand und der Firma Amend in Weinheim, sowie auf den Flächen von Denn’s Biomarkt gegenüber vom OEG-Bahnhof Weinheim.

Ambitionierte Besucher können sich die ganzen 8,5 Kilometer Wegstrecke vornehmen. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, kann sich einzelne Teilabschnitte aussuchen. Eine genaue Wegbeschreibung mit entsprechenden Kilometerangaben ist im Plan von ILEK zu finden. Dort sind auch alle Programmpunkte gekennzeichnet.

So schmeckt die BergstraßeFeinschmecker dürfen sich auf eine Vielfalt regionaler Produkte freuen. Wildschweinbratwurst, Ziegenmilch-Eis, Weine, Säfte und mehr Schlemmereien können nach Lust und Laune auf der grünen Meile verköstigt werden.

Musikgruppen und Wandermusiker gestalten das künstlerische Rahmenprogramm und lassen die Bergstraße klingen.

Ein vielseitiges Unterhaltungs- und Informationsprogramm macht das Blütenweg-Fest kurzweilig und spannend für Groß und Klein. An einer Forschungsstation können Kinder die Pflanzenwelt unter dem Mikroskop erkunden oder ein Insektenhotel bauen. Abenteuerlustige versuchen ihr Glück beim Goldwaschen oder bei einer Schatzsuche, während Tierfreunde Auerrind-Kälber, Esel und Ziegen erleben können.

Wer sich über Bio-Weinanbau, Bildhauerkunst oder Naturschutz an der Bergstraße schlau machen möchte, kann die entsprechenden Stände besuchen.

Um 12, 14 und 16 Uhr finden jeweils zwanzigminütige Naturführungen statt. Von 13 bis 15 Uhr öffnet der „Wurzelkindergarten“ aus Sulzbach sein Gartengründstück am Blütenweg. ppf

Info: Infos und Wegkarte unter www.ilek-bergstrasse.de