Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Studie GT X Experimental zeigt Design künftiger Modelle

Opels Blick in die Zukunft

Rüsselsheim.Mit der Studie eines kompakten elektrischen SUVs gibt Opel einen Ausblick auf das Design seiner künftigen Modelle. Zum Beispiel bei der Frontgestaltung, dem neuen „Opel-Gesicht“. Das prägt laut Hersteller alle Modelle im „weiteren Verlauf der 2020er Jahre“. Bei der Studie bilden auf breiter Front unterhalb der Motorhaube mit prägnanter Bügelfalte verschiedene Elemente den Opel-Vizor. Dort finden sich unter dunklem Plexiglas etwa LED-Scheinwerfer, flügelförmige Tagfahrlichter, Kameras und Sensoren. Das Markenlogo prangt zentral als LED-Element und gibt mit verschiedenen Farben Auskunft über den Betriebszustand des Autos.

Coupéhafte Anmutung

Bis 2021 sollen 40 Prozent aller verkauften Opel aus dem SUV-Segment stammen, so der Hersteller. Mit dem 4,06 Meter langen GT X Experimental will Opel die beliebte Kategorie effizienter gestalten. Daher setzt die Studie mit coupéhafter Anmutung auf Leichtbau und einen elektrischen Antrieb. Eine elektrifizierte Version will Opel bis 2024 von all seinen Modellen anbieten. Die Studie kann hochautomatisiert fahren. tmn