Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Roman Alexa Hennig von Langes Roman „Kampfsterne“ / Gefeierte Pop-Literatin verfängt sich mit ihrem Schreibstil in Klischees / Oberflächliche Figurenzeichnung

Rastlose Sprache erschöpft sich selbst

Archivartikel

Bonner Republik, eine Eigenheimsiedlung Mitte der 1980er Jahre: Das kleine Lexchen mit seinen „feuerroten Troll-Haaren“ und dem „sommersprossigen Puppengesicht“ wuselt durch einen Garten. Es ist eine scheinbare Idylle, in der Alexa Hennig von Lange ihren neuen Roman spielen lässt. Und wenn man die Beschreibung des Mädchens mit einem Foto der Autorin vergleicht, liegt der Schluss nahe, dass die

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3586 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00