Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Regionale Spezialitäten nicht nur zur Weihnachtszeit

Birgit und Gerhard Grimm verkaufen samstags Wild auf dem Mannheimer Hauptmarkt in G 1

Wer einen Nachweis sucht, dass das Marktgeschäft auch ohne jahrzehntelange Tradition ein Erfolg werden kann, der ist bei Gerhard Grimm richtig. Seit Dezember 2013 verkauft er samstags auf dem Hauptmarkt Wildspezialitäten – und zwar so erfolgreich, dass vier weitere Märkte und vor anderthalb Jahren ein festes Geschäft in Ilvesheim hinzu kamen.

Ein wenig Tradition ist jedoch auch im Hause Grimm am Werk. „Meine Frau stammt aus der Mannheimer Metzgereifamilie Zehner“, verweist Gerhard Grimm auf den Erfahrungsschatz, der den Start ins Geschäft ebenso erleichterte wie seine private Leidenschaft, die Jagd. Grimm, der ursprünglich in einer anderen Branche zuhause war, schießt noch immer bei befreundeten Jägern gelegentlich selbst; das übrige Wild bezieht er ausschließlich aus dem Pfälzer Wald und aus dem Elsass. „Wie steht es so schön auf meinem Auto: Mehr Bio geht nicht“, betont der Händler die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile seines Fleisches gegenüber Produkten aus der Massentierhaltung. Zu kaufen gibt es bei ihm verschiedenste Spezialitäten von Wildschwein, Reh und Hirsch wie Schinken, Steaks oder Bratwurst, aber auch seltenere Kreationen wie Wildsaumagen, Rehwienerle oder Wildschweinweißwurst. „Alles, was man aus Schwein oder Rind herstellen kann, geht auch mit Wild“, lautet Grimms Devise. Auch Freilandgeflügel wie Ente, Wachteln, Stubenküken oder Gans sowie Rindfleischspezialitäten, Kalb, Lamm und Kaninchen verkauft Grimm auf dem Markt. In seinem Geschäft finden die Kunden zudem Fisch aus der Bretagne, Käse und Wein. Hinzu kommen saisonale Besonderheiten, derzeit etwa Fasane aus dem Elsass. Im Herbst und Winter herrscht Hochsaison im Hause Grimm. „Wild ist aber mehr als der klassische Braten mit Klößen und Rotkohl – Kurzgebratenes wie Hirschsteak oder Wildbratwürste sind auch beim sommerlichen Grillen ein Genuss“, verweist der Fachmann auf die Vielfalt seiner Ware. Für die Weihnachtstage empfiehlt der Fachmann Rehkeule – auch für ihn selbst ist der Klassiker „ein Muss“, wie Grimm betont. imp