Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Schneller umschalten

Kreisliga A 3 Hohenlohe: SGM Taubertal/Röttingen will vorne mitspielen

Nach zwei Jahren Abstiegskampf geht es für die SGM Taubertal/Röttingen zurück in die Kreisliga A 3. Für Trainer Joe Strauß-Brix war der Spielerkader einfach zu klein, um in der Bezirksliga bestehen zu können.

Man war nach seiner Beurteilung zwar oft gleichwertig, doch am Ende hat man verloren, meist knapp und in letzter Minute. Schmerzlich vermissen wird er Torhüter Bernd Nagel und Mittelfeldmotor Peter Lanig. „Sie waren vor allem in ihrer Einstellung zum Fußball vorbildlich“, so der Coach. Mit Simon Gundermann, der es bereits bewiesen hat und Dominic Gehring habe man aber zwei gute Nachwuchskräfte. Mit Chris Schnabel habe man zudem einen überragenden Torwarttrainer, der unter anderem auch Jugend-Neuzugang Carlos Göller bestimmt noch weiter nach vorne bringt.

Neben mehr Durchsetzungsvermögen von seinen Mittelfeldspielern setzt er auch auf Lucas Mohr, der nach seinem großen Sprung von der A-Jugend in die Bezirksliga im Angriff oft allein gelassen wurde. Wenn die SGM in diesem Jahr vom Verletzungspech verschont bleibt, rechnet er trotz der großen Konkurrenz mit Creglingen, Bad Mergentheim/Löffelstelzen oder Weikersheim/Schäftersheim mit einem vorderen Tabellenplatz.

Dabei soll vorrangig ein 4-4-2-System und schnelleres Umschaltspiel helfen, um in den zahlreichen Derbys mit einer größeren Zuschauerkulisse als im Vorjahr erfolgreich zu sein. Da die zweite Mannschaft ab dieser Saison wieder in der Reserverunde teilnimmt, erhofft man sich einige Erleichterungen.