Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Literatur Zum 70. Geburtstag blickt Bodo Kirchhoff mit „Dämmer und Aufruhr“ auf seine frühe Jugend zurück – und eröffnet einen neuen Blick auf ein Schriftstellerleben

Schreiben als „Akt der Reinigung“

Archivartikel

Hunger auf dann doch tristen Sex und die ewige Sehnsucht nach Liebe: Wie wenige andere deutsche Autoren hat sich Bodo Kirchhoff an großen Obsessionen und Emotionen abgearbeitet. Als er vor fast 40 Jahren im Stil von Michel Houellebecq seinen Debütroman über einen Schriftsteller vorlegte, der Frauen wahllos als sexuelle „Kontaktpersonen“ benutzt, hatte er seinen Ruf weg.

Der „späte“

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3621 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00