Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Russland-Sanktionen

Schröder will Milde

Archivartikel

Krasnojarsk.Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender des russischen Ölkonzerns Rosneft für eine Abschwächung der Sanktionen gegen Russland geworben. Als Kanzler sei er für eine enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland eingetreten, sagte der SPD-Politiker gestern der Agentur Interfax im sibirischen Krasnojarsk. Die Zukunft Europas sei mit Russland verbunden. Russland habe Alternativen zu Europa, umgekehrt gelte dies nicht, sagte Schröder nach russischer Übersetzung am Rande einer Aktionärsversammlung.

Die EU und die USA haben seit 2014 wegen der Ukraine-Krise mehrfach Sanktionen gegen Russland verhängt. dpa