Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Kriminalroman

Spannend über das Elsass erzählt

Im elsässischen Eguisheim werden Wanderer von einem an Tollwut erkrankten Reh angegriffen – und weitere rätselhafte Gewalttaten geschehen. Céleste Kreydenweiss und Luc Bato von der Police municipale stehen vor einem Rätsel. Jules Vitrac, Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin, hat das Elsass für eine neue Krimiserie entdeckt. „Der Teufel von Eguisheim“ ist bereits der zweite Fall für das sympathische Ermittlerduo Kreydenweiss und Bato. Die Geschichte ist spannend, logisch aufgebaut und plausibel. Glücklicherweise verfällt die Autorin nicht in den Fehler, vor allem einen Wohlfühl-Roman für Elsassfans mit seitenlangen Elogen zur regionalen Cuisine und Traditionen zu schreiben (Jules Vitrac: „Der Teufel von Eguisheim“. Rowohlt Verlag, Reinbek. 368 Seiten, 9,99 Euro). dpa