Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

„Traditionen verbinden“

Archivartikel

Grußwort: Bürgermeister freut sich auf Gäste

Liebe Einhäuserinnen, liebe Einhäuser, liebe Kerwegäste,

ich darf Sie alle recht herzlich zur Giggelskerwe in Einhausen begrüßen. In diesem Jahr, dem Jubiläumsjahr dieser Gemeinde, zeigt uns das Fest der Feste, wie wichtig Traditionen in unserer Gesellschaft sind. Traditionen verbinden die Menschen miteinander, schaffen Zusammenhalt und bringen Generationen zusammen.

Auch diesmal wird es sicherlich wieder der große Motivwagenzug sein, der die Menschen in die Straßen von Einhausen lockt. Gäste aus Nah und Fern wollen sich die prächtigen und ausgezeichneten Motivwagen nicht entgehen lassen. Ich bin mir sicher, dass diesmal auch unser 1250-Jahre-Jubiläum seinen Platz im Kerwezug finden wird.

Zu verdanken haben wir das den vielen Ehrenamtlichen, die sich an der Organisation, dem reibungslosen Ablauf, sowie an der Gestaltung der Motivwagen, die stets am 1. August beginnt, beteiligen. Alle Generationen arbeiten Hand in Hand. Ein wahrlich generationenübergreifender Verein zur Erhaltung der Tradition.

Ganz besonders freuen wir uns auf die neue Kerwekönigin Carolin Thoma, die vor wenigen Monaten das Zepter von Chiara Rau übernommen hat. Herzlich begrüßen darf ich als Gast in diesem Jahr Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtags.

Immer wieder ein spannender und heiterer Moment: der Kerwespruch am Alten Rathaus, vorgetragen von Kerwevadder Daniel Degen. Ehrengiggelträger Heinz Diehl hat ihn verfasst, wie er es bereits seit Jahrzehnten tut.

Mein großer Dank gilt allen Aktiven, die unsere Einhäuser Giggelskerwe zu etwas Besonderem machen. Ohne die Teilnehmer, Vereine, Gruppen und natürlich den Verein zur Erhaltung der Tradition wäre solch eine schöne Veranstaltung nicht möglich. Sie alle sorgen dafür, dass die Tradition in Einhausen erhalten und lebendig bleibt – auch die nächsten 1250 Jahre.

Bedanken möchte ich mich zudem bei den betroffenen Anwohnern, die mit viel Verständnis die kurzfristigen Einschränkungen während der Festtage hinnehmen.

Ein großes Angebot an Fahrgeschäften für Jung und Alt steht auf dem Juxplatz bereit.

Besuchen Sie auch die zahlreichen Gaststätten und Straußwirtschaften am Kerwewochenende und der Nachkerwe. Für jeden Geschmack ist sowohl kulinarisch als auch musikalisch etwas dabei.

Ich wünsche allen Besuchern eine tolle und angenehme Kerwezeit in unserem wunderschönen Einhausen.

Herzliche Grüße

Ihr Helmut Glanzner

Bürgermeister