Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

TSV Essingen mit Profi-Erfahrung

Archivartikel

Verbandsliga Württemberg: Von vier Hohenloher Vereinen blieb ein einziger übrig – der FSV Hollenbach

Nachdem letzte Saison noch vier Mannschaften aus dem Bezirk Hohenlohe in der Verbandsliga Württemberg spielten, ist es jetzt nur noch eine: der FSV Hollenbach (siehe Extra-Bericht).

Aufsteiger TSG Öhringen musste nach einer Saison sofort wieder zurück in die Landesliga, für die Sportfreunde Schwäbisch Hall war es dagegen eine bittere Erfahrung. Nach acht Jahren Verbandsliga führt der Weg nun eine Klasse tiefer. Für eine Sensation sorgte der TSV Ilshofen. Er erreichte Platz zwei und stieg nach drei Jahren Zugehörigkeit in der Verbandsliga über die Relegation in die Oberliga auf. Meister wurde der 1. FC Normannia Gmünd mit vier Punkten Vorsprung vor Ilshofen. Gmünd steigt damit in die Oberliga auf, wo der Club bereits von 2004 bis 2012 spielte.

Da aus der Oberliga keine Mannschaft in die Verbandsliga Württemberg abgestiegen ist, gab es diesmal nur drei Absteiger. Neben den beiden Hohenlohe-Vertretern traf es noch den VfL Pfullingen. In der Abstiegsrelegation unterlag SKV Rutesheim dem FV Löchgau 2:3 n.V., hielt aber trotz der Niederlage die Klasse aufgrund des Aufstiegs von Ilshofen in die Oberliga.

Frisches „Blut“ kommt von untern aus den vier Landsligastaffeln. Dies sind die Meister SV Breuningsweiler (Staffel 1), 1. FC Heiningen (Staffel 2), VfL nagold (Staffel 3) und FV Olympia Laupheim (Staffel 4). Über die Relegation hat es auch der FV Löchgau (Staffel 1) in die Verbandsliga geschafft.

Als Topfavorit auf die Verbandsliga-Meisterschaft in der neuen Saison gilt der TSV Essingen. Vor zehn Jahren spielte der TSV noch in der Bezirksliga Kocher/Rems (heute Ostwürttemberg) und marschierte nach drei Jahren Landesliga (Staffel 2) hoch in die Verbandsliga.

Mit den beiden Neuzugängen Niklas Weissenberger, Fabian Weiß (beide SF Dorfmerkingen/davor Würzburger Kickers) und Marc Gallego (FC 08 Homburg/davor Waldhof Mannheim) wurde nun Profi-Erfahrung in den Kader geholt.