Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Literatur

Virtuelle Realität wird zur Gefahr

Zum zweiten Mal hat der Frankfurter Autor und Journalist Harald Lüders den investigativen Journalisten Mitch Berger als Hauptfigur in einem Thriller eingesetzt. Lüders widmet sich in seinem neuen Roman „Traumtunnel“ den Möglichkeiten und Gefahren der virtuellen Realität. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Sanatorium in Südtirol, wo psychische Leiden durch Reisen in die virtuelle Realität behandelt werden. Lüders erzählt die Geschichte in kurzen, schnellen Abschnitten, die dadurch noch rasanter wirken, dass sie in der Gegenwartsform erzählt werden. Realität und Virtualität verschwimmen. Spannend und überraschend (Harald Lüders: „Traumtunnel“. Westend Verlag, Frankfurt, 330 Seiten, 16 Euro). dpa