Startseite Fallback für unzugeordnet und Altdaten bzw Archiv

Literatur Håkan Nesser zeigt sich mit „Der Fall Kallmann“ auf fast 600 Seiten nicht auf der Höhe seiner Erzählkunst / Handlung droht, zu zerfasern

Zu wenig Spannung, zu viele Seiten

Håkan Nesser (Bild) war selbst mal Lehrer, immerhin 20 Jahre lang, ehe für den täglichen Broterwerb der Erfolg seiner Schweden-Krimis reichte. In seinem neuen Buch schickt der Ex-Pädagoge drei Lehrer auf die Mörderjagd.

„Der Fall Kallmann“ heißt der neue Krimi, Namensgeber ist ein eigenwilliger Lehrer, der unter ungeklärten Umständen verstirbt. Drei Schulkollegen fahnden nach dem

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2860 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00