Startseite

Luchsnachwuchs im Pfälzerwald - insgesamt fünf Jungtiere

Archivartikel

Trippstadt.Vier Jahre nach dem Freilassen der ersten drei Luchse im Pfälzerwald im Juli 2016 gibt es wieder Nachwuchs. Insgesamt konnten zwei Würfe mit fünf Jungtieren nachgewiesen werden, teilte die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz am Montag mit. Sie waren von örtlichen Jägern dokumentiert worden. Westlich von Dahn wurde eine Luchsin mit drei Jungtieren beobachtet, zwei weitere Jungtiere konnten westlich der Bundesstraße 270 beziehungsweise der Autobahn 62 nachgewiesen werden. Immer weniger Luchse trügen ein GPS-Halsband, weshalb der Nachweis der Tiere häufiger über Fotos und Spuren erbracht werde, so die Stiftung. Die Jungtiere seien ein guter Beleg für den Aufbau der Luchs-Population, teilte Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) mit. 2017 konnte die Initiative zum ersten Mal Nachwuchs dokumentieren. Insgesamt wurden bisher 20 Luchse aus der Schweiz und der Slowakei in den Pfälzerwald umgesiedelt.

Zum Thema