Startseite

A656 Mannheim/ Heidelberg

Mannheimer Autobahnkreuz: Fahrzeug bleibt zwischen Leitplanken stecken

Archivartikel

Mannheim.Ein 64-jähriger Mann ist am Samstagabend mit seinem Wagen am Mannheimer Autobahnkreuz zwischen zwei Leitplanken eingeklemmt worden. Der Fahrer musste über den Kofferraum aus dem Fahrzeug befreit werden, blieb aber unverletzt, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

Unterwegs auf der A656 von Mannheim in Richtung Heidelberg habe der Mann auf die A6 nach Heilbronn wechseln wollen. Nach Angaben der Polizei sei der Mann aufgrund von Alkoholeinfluss und zu hoher Geschwindigkeit links von der Fahrbahn abgekommen und auf dem Grünstreifen zwischen Auf- und Abfahrt gelandet.  Der 64-Jährige fuhr noch einige Meter zwischen den Leitplanken weiter, bis er zwischen den trichterförmig zusammenlaufenden Leitplanken eingekeilt war. Einsatzkräfte befreiten den Fahrer über den Kofferraum, da sich die Türen des Wagens nicht mehr öffnen ließen.

Verletzt habe sich der Fahrer nicht, vorsorglich wurde er trotzdem in ein Krankenhaus gebracht. Der durch den Unfall entstandene Schaden am Fahrzeug sowie mehreren Leitpfosten und -planken wird auf rund 73.000 Euro geschätzt.

Zum Thema