Startseite

Verstöße gegen das Tierschutzgesetz

Mehrere Hunde beschlagnahmt

Archivartikel

Mannheim.Die Polizei und Stadt Mannheim haben wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz insgesamt sieben Hunde eines Mannes im Bösfeld auf der Hochstätt beschlagnahmt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war gegen ihn ein Haltungsverbot verfügt worden, das am Montagmorgen umgesetzt wurde. Anstatt die fünf Cane-Bresa-Mischlinge, den einen Rottweiler sowie eine Molosserhündin seinen Auflagen entsprechend in ein Tierheim zu bringen, wollte der Halter diese wohl weiterverkaufen.

Die Polizei befreite die Tiere aus ihren Zwingern und brachte die fünf Mischlinge im Alter von neun Monaten sowie den Rottweiler in das Tierheim Mannheim. Die Molosserhündin wurde in das Tierheim nach Heppenheim gebracht. Da es sich um eine endgültige Wegnahme handelt, dürfen die beiden Tierheime die Hunde sofort an neue Besitzer vermitteln.

Der bisherige Hundehalter muss sich wegen Verstößen gegen Tierschutzgesetz , das Abfallgesetz sowie dem Errichten nicht genehmigter Bauten verantworten. Zudem wird eine Steuernachzahlung überprüft, da die Hunde nicht offiziell bei der Stadt angemeldet waren.