Startseite

Musikalische Akademie erzielt knapp 15 000 Euro bei Benefiz

Mannheim.Mit ihrem Benefizkonzert in der Kunsthalle Mannheim hat die Musikalische Akademie des Nationalotheaterorchesters eine Spendensumme von knapp 15 000 Euro erzielt. Das teilte der Vorstand Ulrich Grau am Freitag auf Anfrage mit. Den größten Teil der Spenden hat Jürgen Schrepfer zur Verfügung gestellt. Er ist auch der einzige, der bei der Aktion namentlich erwähnt wurde.

Das Benefizkonzert mit Werken von Debussy, Ravel und Messiaen (1908-1992) mit Generalmusikdirektor Alexander Soddy (Klavier) sowie Olga Pogorelova (Violine), Fritjof von Gagern (Cello) und Patrick Koch (Klarinette) diente dazu, die am Montag und Dienstag, 11. und 12. November, stattfindenden Akademiekonzerte mit der sogenannten "Turangalîla"-Sinfonie des französischen Komponisten Olivier Messiaen aufführen zu können. Für Olivier Messiaens’ Werk von 1948 müssen zahlreiche Gastsolisten eingekauft werden: einige Schlagzeuger, eine Pianistin, Celestaspieler und einer, der das kuriose Instrument Ondes Martenot bedient, das mit elektronischen Wellen eine Art Summen erzeugt, das mit Glissando- und Vibrato-Effekten auffällt und bisweilen an singende Sägen erinnert.

Für beide Konzerte am 11. Und 12. November um 20 Uhr im Mozartsaal des Rosengarten Mannheim gibt es noch einige Restkarten auf den Emporen und im hinteren Bereich (Info und Karten: 0721/260 44)