Startseite

50 000 Euro Schaden

Nach Reifendiebstahl in Mannheim: Verdächtiger in U-Haft - dennoch weiterer Fall

Mannheim.Bislang unbekannte Täter haben am Mittwochabend zwischen 20 und 23.30 Uhr erneut auf dem Verkaufsgelände eines Autohändlers in der Elsa-Brändström-Straße Reifen von vier Fahrzeugen im Wert von etwa 50 000 Euro gestohlen. Besonders kurios: Bereits in der Nacht auf Dienstag hatten Diebe auf dem Gelände des Autohauses die Reifen von neun Fahrzeugen gestohlen (wir berichteten). Einen Verdächtigen in diesem Fall hat die Bayreuther Polizei bereits am Dienstagvormittag festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Mannheim erst am Donnerstag mitteilte. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

Die bayerischen Beamten hatten auf der Autobahn 9 einen polnischen Kleintransporter kontrolliert.  Der Fahrer hatte zunächst nicht auf Anhaltesignale reagiert und auf einem Tankstellengelände erneut versucht, sich der Kontrolle zu entziehen. Auf der Ladefläche des Transporters stießen die Polizisten auf neun neuwertige Kompletträdersätze im Wert von zirka 45.000 Euro. Die Reifen auf Alufelgen waren am Vortag in dem Autohaus in Mannheim abmontiert worden, wie die Ermittlungen zeigten. Neben den Rädern stellten die Verkehrspolizisten auch einen ebenfalls gestohlenen Laubbläser sowie Tatwerkzeuge sicher. Bei dem mutmaßlichen Dieb fanden sie einen Joint, ein Drogentest verlief positiv auf Kokain.

Zum Thema