Startseite

Polizei stellt bei zwei Wohnungsdurchsuchungen Drogen sicher

Archivartikel

Darmstadt.Beamte der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg haben am Montag (14.9.) zwei Wohnungen in Darmstadt und Weiterstadt durchsucht sowie zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Nachdem bei der Polizei mehrere Hinweise auf einen möglichen Drogenhandel eingegangen waren, hatte das Kommissariat 34 die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang waren die Beamten auf die Spur des 34-jährigen Beschuldigten aus Weiterstadt und seiner
30-jährigen Komplizin aus Darmstadt gekommen. Weil sich der Verdacht zunehmend erhärtete, dass das Duo mit nicht geringen Mengen unterschiedlichster Betäubungsmittel Handel treibt, hatte die Staatsanwaltschaft Darmstadt die
Durchsuchungsbeschlüsse für ihre Wohnungen erwirkt. Mit Unterstützung eines Drogenspürhundes wurden die Beschlüsse am Montagmorgen vollstreckt. Bei den Durchsuchungen, die auch ein Auto des Beschuldigten umfassten, beschlagnahmten die Polizisten rund 40 Gramm Crack, 15 Gramm Kokain sowie mehr als 1500 Euro Bargeld, bei dem es sich um Drogengeld handeln dürfte. Zudem stellten die Ermittler im Nahbereich der Wohnung zusätzlich 25 Plomben Kokain sicher. Inwieweit dieser Fund im Zusammenhang mit den beiden Beschuldigten steht, werden die andauernden Ermittlungen zeigen. Das Duo wird sich strafrechtlich verantworten müssen.