Startseite

Blaulicht

Segelflugzeug musste notlanden

Archivartikel

Haßloch.Ein Segelflugzeug musste am Samstagnachmittag auf einem Feld zwischen Neustadt an der Weinstraße und Haßloch aufgrund mangelnder Thermik eine Notlandung einlegen. Um nicht auf die nahegelegenen Bahngleise zu gelangen, brachte der Pilot das Flugzeug mit einer 180 Grad-Drehung zum Stehen, teilte die Polizei mit. Der Flugzeugführer blieb dabei unverletzt, für den Bahnverkehr bestand keine Gefahr. Das Flugzeug konnte auf Veranlassung des Piloten geborgen und abtransportiert werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 15500 Euro geschätzt.

Zum Thema