Startseite

Sparkurs

Südzucker verteidigt Werksschließungen

Mannheim.Nach massiven Verlusten im Kerngeschäft hat Südzucker-Vorstandschef Wolfgang Heer das Aus von fünf Werken verteidigt. „Die aktuellen Schließungen sind aus unserer Sicht unvermeidbar, um auf dem europäischen Zuckermarkt weiter zu bestehen“, sagte Heer am Donnerstagmorgen auf der Jahrespressekonferenz in Mannheim. Im Zuge  des Sparkurses sollen insgesamt 700 Jobs wegfallen, davon 300 in der Verwaltung.

Aufgrund der niedrigen Preise hat Südzucker im Geschäftsjahr 2018/2019 lediglich ein operatives Ergebnis von 27 Millionen Euro geschafft - „ein historisch niedriger Wert“, wie Heer sagte. Das Kerngeschäft Zucker wies einen Rekordverlust von 239 Millionen Euro aus.

Für die kommenden Monate rechnet Südzucker nur bedingt mit einer Erholung der Preise. Der operative Verlust im Kerngeschäft soll im Geschäftsjahr 2019/2020 zwischen 200 und 300 Millionen Euro liegen.

Zum Thema