Startseite

Blaulicht

Unfall zwischen Straßenbahn und Pkw geht glimpflich aus

Archivartikel

Mannheim.Bei einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Auto am späten Montagnachmittag in der Mannheimer Innenstadt hat sich eine Person verletzt. Laut der Polizei hatte die 24-jährige Fahrerin des Pkw gegen 17.40 Uhr eine vorfahrtsberechtigte Straßenbahn der Linie 4 übersehen und kollidierte mit dieser an der Kreuzung zu den Quadraten D5/D6.

Durch den Zusammenstoß wurde die 54-jährige Beifahrerin leicht verletzt und vorsorglich in eine Klinik gebracht. Die Unfallverursacherin und ein ebenfalls im Fahrzeug befindliches zweijähriges Kind blieben unverletzt. An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro und am Pkw ein Schaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Wegen des Unfalls wurde die Stadtbahn-Strecke zwischen den Haltestellen Rathaus und Paradeplatz zwischenzeitlich gesperrt, teilte die RNV via Twitter mit. Die Linien 2, 6 und 6A wurden demnach über den Dalbergtunnel umgeleitet. 

Zunächst hatte die Polizei in einer ersten Mitteilung von mehreren Verletzten berichtet, das korrigierte die Behörde später. 

Zum Thema