Startseite

Verfolgungsfahrt endet in Spielplatz-Zaun

Südhessen.Über einen Spielplatz "Am kleinen Wäldchen" in Eppertshausen versuchte sich offensichtlich ein Rollerfahrer in der Nacht zum Donnerstag (10.9.) einer Polizeikontrolle zu entziehen. Dieser Versuch scheiterte, woraufhin die Fahrt
des 33-Jährigen im Zaun des Spielplatzes endete.

Gegen 0.40 Uhr beabsichtigte eine Streife der Polizeistation Dieburg den Rollerfahrer zu kontrollieren. Als dieser den Anhalte-Signalen der Beamten nicht folgte, versuchte sich der 33-Jährige über den dortigen Spielplatz der Kontrolle
zu entziehen. Dort endete die Verfolgungsfahrt. Er krachte mit seinem Roller in den Zaun des Spielplatzes und stürzte. Hierbei zog er sich Verletzungen zu und musste im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht werden. Neben Hinweisen, die auf den vorigen Drogenkonsum des 33-Jährigen hindeuteten, stellten die Ordnungshüter rund 10 Gramm Amphetamin sicher. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Was die Ordnungshüter nicht fanden und der 33 Jahre alte Mann auch nicht vorweisen konnte, war zudem eine gültige Fahrerlaubnis. Weshalb der Mann
versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen, müssen die weiteren polizeilichen Ermittlungen zeigen. Am Roller und am Zaun entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Der 33-Jährige wird sich nun in mehreren Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.