Startseite

Vier Verletzte bei Unfall auf A5 - Löwenbaby aus Auto geborgen

Walldorf/Kronau.Die A5 ist aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls am frühen Dienstagmorgen zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und der Anschlussstelle Kronau in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt worden. Wie die Polizei mitteilte, sind bei dem Unfall insgesamt vier Personen eingeklemmt worden. Drei sind mit einem Rettungswagen, einer mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Über die Schwere der Verletzungen konnte zunächst keine Angabe gemacht werden. 

Während der Bergungsarbeiten fiel den Einsatzkräften eine Holzbox im Kofferaum des verunfallten Anhängers auf. In dieser befand sich ein unverletztes weibliches Löwenjunges. Die Tierrettung ist in Kenntnis gesetzt worden und konnte die kleine Löwin mit einer Führstange sichern. Das Tier scheint nach Angaben der Berufstierrettung Rhein-Neckar nur wenige Wochen alt zu sein. Fachleute eines Zoos werden sich nun um das Wohlergehen des Tieres kümmern. Ob es sich um einen legalen Transport gehandelt hat und ob noch weitere Tiere transportiert worden sind, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen. 

Die Unfallstelle befand sich im Baustellenbereich in Fahrtrichtung Karlsruhe. Aufgrund des massiven Rückstaus im Baustellenbereich mussten beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden, damit das Großaufgebot der Rettungs- und Einsatzkräfte an die Unfallstelle gelangen konnte. Auch die Tierrettung hatte Schwierigkeiten aufgrund der nicht vorhandenen Rettungsgasse zum Unfallort zu gelangen und benötigte eine knappe Stunde Anfahrtzeit. Zudem musste sie von der Polizei eskortiert werden. 

Nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei erkannte ein Fahrer eines Sprinters den stockenden Verkehr im Baustellenbereich zu spät. Er fuhr kurz nach 5 Uhr auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf. Der Sprinter geriet ins Schleudern und stieß mit einem neben ihm fahrenden Kleinbus mit Anhänger zusammen. 

Alle Fahrbahnen sind gegen 10 Uhr wieder freigegeben worden. Die Höhe des Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. 

Zum Thema