Startseite

Tarifverhandlungen

Warnstreik am Heidelberger Uniklinikum - "Feiertagsbesetzung" am Dienstag

Heidelberg.Die Gewerkschaft Verdi erwartet, dass mehrere Hundert Mitarbeiter des Heidelberger Universitätsklinikums an diesem Dienstag die Arbeit niederlegen. Der ganztägige Warnstreik findet im Rahmen der Verhandlungsrunde für die 25.000 Beschäftigten an den Unikliniken in ganz Baden-Württemberg statt.

Pflegekräfte, Laborbeschäftigte, Therapeuten und Verwaltungsmitarbeiter fordern deutliche Lohnsteigerungen. Wie Verdi am Sonntag mitteilte, wird der Betrieb des Klinikums am Dienstag nur mit Feiertagsbesetzung möglich sein. Man rechne damit, dass etwa 80 Prozent der üblichen Operationen abgesagt werden müssen. Verdi habe mit dem Vorstand eine Notdienstvereinbarung abgeschlossen.  

Die Gewerkschaft fordert acht Prozent mehr Geld für die rund 25.000 nicht-ärztlichen Mitarbeiter der Unikliniken. Der neue Tarifvertrag für die vier Häuser in Heidelberg Tübingen, Freiburg und Ulm soll nach den Plänen von Verdi 18 Monate Laufzeit haben. Die rund 10.000 Pflegekräfte sollen 200 Euro monatlich zusätzlich erhalten.